Zukunftsinsel Davenstedt

Ein Dorf in der Stadt

Davenstedt wurde 1920 als Stadtteil von Linden nach Hannover eingemeindet. Seitdem hat sich rund um die alte und neue Kirchengemeinde dennoch eine Dorfstruktur erhalten, die im Kern von einigen traditionellen (Bauern-)Häusern geprägt ist. Daran schließen sich Ein- und Zweifamilienhaus-Siedlungen sowie diverse Mehrfamilienhauskomplexe an.

Im Rahmen eines Projektes der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums hat Transition Town Hannover hier eine „Zukunftsinsel“ initiiert, um Nachbarschaftsverbände zu klimafreundlichem Alltagsverhalten zu motivieren. Ausgangspunkt war die St.-Johannes-Kirchengemeinde, wo TTH über Gesprächskreise, Info-Veranstaltungen, Selber-Machen-Workshops und eine „Klimakarawane“ das Anliegen des Projekts veranschaulichte und Anwohner*innen zum Mitwirken einlud.

 

Die Zukunftsinsel zieht Kreise

Allmählich dehnte sich der Radius auf das Café Kiezbook, den Treff am Geveker Kamp und den Davenstedter Marktplatz aus. Dort kamen weitere Veranstaltungsformate hinzu – so zum Beispiel Anleitungen zur Fahrrad-Reparatur, Lastenrad-Probetouren und die Vorstellung der Solidarischen Landwirtschaft.

Durch die stetige Präsenz und den intensiven Austausch mit den Stadteilakteur*innen kristallisierte sich schließlich eine Fläche heraus, die sich für die Ansiedlung eines klassischen TTH-Aktionsfeldes als geeignet erwies: Auf dem Dach einer ausgedehnten Tiefgarage der Zusatzversorgungskasse Hannover (ZVK) entsteht seit Ostern 2019 eine neue Palettengarten-Anlage. Noch sind Fläche, Pflanzkästen und die Zahl der beteiligten Gärtner*innen überschaubar. Aber mit Unterstützung der für diesen Komplex Verantwortlichen und der Lokalpolitik sieht TTH der weiteren Entwicklung mit großer Erwartungen entgegen. Vor allem engagierte „Möchte-gern-Gärtner*innen“ sind herzlich willkommen!

 

Ansprechpartner*innen

Clemens Langensiepen
langensiepen@tthannover.de

Anke Biedenkapp
biedenkapp@tthannover.de