Kügali: Küchengarten Linden im Ihmezentrum

Natur im Beton-Komplex

Der Küchengarten Linden ist das Ergebnis eines Palettengarten-Bau-Workshops, den TTH im Jahr 2016 in Kooperation mit dem Jungen Schauspiel Hannover durchführte. Inzwischen sind die Kügali gut 520 Quadratmeter groß und für viele schon selbstverständlicher Bestandteil des Ihmezentrums – diesem extrem verdichteten Gebäudekomplex, der aktuell aus rund 850 Wohnungen, einem Studentenwohnheim, 50.000 Quadratmetern Büroraum und 60.000 Quadratmetern ungenutzter Gewerbefläche besteht.

In dieses urbane Gebilde aus den siebziger Jahren, unmittelbar oberhalb des belebten Küchengartenplatzes gelegen, hat eine Gruppe engagierter Menschen die Natur zurückgeholt und zeigt beispielhaft, was alles in der Stadt wächst. Die dort in liebevoll gezimmerten Holzkästen angebauten Pflanzen sind mehrheitlich essbar und zugleich Inbegriff für das Selbstverständnis der Transition-Town-Bewegung: Wir wollen die Stadt der Zukunft grüner und lebenswerter machen!

 

Auf gute Nachbarschaft!

Dieses Vorhaben schließt die Ansprache weiterer Anwohner*innen ein. Diese werden durch anschaulich vermittelte Informationen, Hands-on-Stationen und Workshops zum Mitmachen angeregt. Im Kontext der Nationalen Klimaschutzinitiative der Bundesrepublik Deutschland wurde der Kügali 2017 in den Status einer „Zukunftsinsel“ erhoben und richtet aktuell einen besonderen Fokus auf die „Anstiftung zum klimafreundlichen und müllfreien Alltagsverhalten im Nachbarschaftsverband“.

In diesem Zusammenhang wurde auch das Thema „vertikales Gärtnern“ vertieft und eine mobile „Salatwand“ gebaut. Bedingt durch die Sanierungsmaßnahmen im Ihmezentrum befindet sich ihr Standort auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Da, wo sich heute ein stark frequentierter öffentlicher Platz und ein beliebtes Freiluftlokal befinden, stellt TTH mit diese besondere Palettenbaukonstruktion quasi eine Verbindung zwischen der einstigen Küchengartenanlage derer von Platen und den Visionen für eine zukunftsfähige Stadt her – und lädt zugleich interessiere Nachbar*innen ein, daran mitzuwirken.

 

Ansprechpartner*innen

Lea Schoening
schoening@tth.de

Benedikt Schlund
schlund@tthannover.de