Kurze Wege zur Zukunfts(insel)

 

 

Seit Jahrzehnten werden die natürlichen Ressourcen unseres Planeten übernutzt und damit unsere gemeinsame Lebensgrundlage gefährdet. Wir alle sind gefordert darauf zu reagieren und selbst aktiv zu werden.

 

Was können wir in unserem Alltag und in unserem Umfeld tun, um energie- und ressourceneffizienter zu leben?

 

 

Mit dem Projekt „Kurze Wege zur Zukunfts(insel)“ wollen wir exemplarisch Antworten auf diese Fragen geben, indem wir auf vier Flächen im Westen Hannovers öffentlich sichtbare Begegnungs-, Bildungs- und Kreativräume schaffen. Auf den Inseln werden wir Handlungsoptionen zugunsten des Umwelt- und Klimaschutzes alltagsnah und niederschwellig erlebbar machen. Gleichzeitig dienen sie als Freizeit-, Aktions- und Erholungsflächen. 

 

Unsere Zukunftsinseln entstehen 

- im Palettengarten Linden Nord (Pagalino)

- in den Küchengärten Linden (Kügäli)

- in den Internationalen Stadtteilgärten Hannover e. V.

- in der St. Johannes-Kirchengemeinde Davenstedt 

 

Ganz konkret
- gestalten wir grüne Oasen im urbanen Raum

- informieren wir über den Klimawandel
- vermitteln und praktizieren wir klimafreundliches Stadtgärtnern

- regen wir zur Verarbeitung von heimischen Früchten und Pflanzen an
- geben wir Tipps, wie Gegenstände des Alltags ressourcensparender genutzt
 werden können
- bilden wir eine Gemeinschaft mit AnwohnerInnen und entwickeln kreative Ideen

- organisieren wir Workshops, Veranstaltungen und kleine Feste

 

Über das Projekt hinaus sollen Strukturen initiiert und gefestigt werden, die StadtbewohnerInnen die Mitgestaltung urbaner Räume ermöglichen. ProjektadressatInnen sind AnwohnerInnen aller Alters- und Sozialgruppen und AkteurInnen sowie Einrichtungen, die ihren Wirkungsradius im Umfeld der Zukunftsinsel haben.

 

Das Zukunftsinsel-Projekt ist am 1. September gestartet. Es wird sich also in nächster Zeit einiges tun - auf dieser Seite und auf den "Zukunftsinseln". Bald wird es auch konkrete Mitmachangebote geben! Schauen Sie vorbei bzw. machen Sie mit. Wir freuen uns auf viele aktive MitgestalterInnen der Inseln!

 

Ansprechpartnerinnen: Anke Biedenkapp (biedenkapp()tthannover.de) und Jasmin Schmitt (schmitt()tthannover.de)

Projektname und -laufzeit: "Kurze Wege zur Zukunfts(insel) - Klimafreundliches Gärtnern im Nachbarschaftsverband"; 01.09.2017 bis 31.08.2019 (Förderkennzeichen 03KKW0236) 

KooperationspartnerInnen: Internationale Stadtteilgärten e.V., St.Johannes-Kirchengemeinde Davenstedt